Hartz IV – Zwangs Entvergesellschaftung´s Vertrag

Hartz IV BrandingEssgewohnheiten, Video Vorlieben, sogar Einstellungen zur Liebe wollte eine Hamburger Behörde wissen. Man wolle nur „passgenauer“ helfen, beteuert die Agentur.Aufgrund dieses Artikels vom Spiegel der über einen Fragebogen einer Hamburger Arge berichtet der an Unsinn nicht mehr zu übertreffen zu sein scheint , probieren wir es dennoch!Wir haben uns ausreichend erlesen und stellen Ihnen heute Exclusive und unzensiert den neuen Vorschlag zu einem Gesetzesentwurf vor.Er schimpft sich – Zwangs Entvergesellschaftung´s Vertrag !Natürlich Explicit nur für die Unterschicht wie Hartz IV Betroffene.

*Ironie an*

Also wir sind eindeutig für ein Gesetzlich Vertraglich Festgelegte Schriftform die ein Hartz IV Betroffener zu unterschreiben hat. Und zwar beim Antrag auf Alg II sollte dieses Formular unbedingt Unterschrieben werden!

Zwangs Entvergesellschaftung´s -Vertrag – zum Schutze der allgemeinen Gesellschaft.


§ 666 Belästigung der allgemeinen Gesellschaft

(1) Ordnungswidrig handelt, wer als Hartz IV Betroffener,sich unerlaubterweise die nachfolgend angegebenen Flächen, nutzt,begeht,befliegt,befährt oder sonstiges –

– Strassen ,
– Bürgersteig,
– Rad und Wanderwege sowie Widerrechtliche Begehung einer Mir nicht zur Autorisierung freigegebenen Möglichkeit nutze um am Gesellschaftlichen Leben teilhaben zu dürfen.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden, wenn die Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann.Desweiteren werden die Leistungen nach SGB II Gänzlich versagt.Die Möglichkeit auf Inanspruchnahme einer Hilfseinrichtung wie zum Beispiel „Tafeln“ kann unter bestimmten Ermessens Kriterien statt gegeben werden.

§ 667 Die Aufnahme organischer Nährstoff Träger zum Täglichen Verzehr

(1) Ordnungswidrig handelt, wer als Hartz IV Betroffener,sich eigenmächtig ohne Wissens der zuständigen Träger ;organische Nährstoffe besorgt,nutzt,verkonsumiert.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden, wenn die Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann.Desweiteren werden die Leistungen nach SGB II Gänzlich versagt.Die Möglichkeit auf Inanspruchnahme einer Hilfseinrichtung wie zum Beispiel „Tafeln“ kann unter bestimmten Ermessens Kriterien statt gegeben werden.

§ 668 Belästigung durch Vollrausch

(1) Wer sich vorsätzlich oder fahrlässig durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel in einen Rausch versetzt,weil er seine Sinne trüben möchte um zu vergessen ,das sein sich selbst verursachtes ,erbärmliches und sozialschmarotzerliches Leben zu Lasten der allgemeinen Gesellschaft geht; handelt ordnungswidrig.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden , wenn die Handlung nicht nach anderen Vorschriften geahndet werden kann.Desweiteren werden die Leistungen nach SGB II Gänzlich versagt.Die Möglichkeit auf Inanspruchnahme einer Hilfseinrichtung wie zum Beispiel „Tafeln“ kann unter bestimmten Ermessens Kriterien statt gegeben werden.

*Ironie aus*

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. #1 von grenzgaengerin am März 20, 2008 - 1:55 pm

    Hey, danke für die Zeilen- wenn´s nur mal kein profilneurotischer Sachbearbeiter der ARGE liest und meint, sich dadurch ein Fleißkärtchen mehr verdienen zu können….

    Aber: TOP. Weiter so und kollegial- sozialschmarotzerische Grüße!
    Die Grenzgaengerin

  2. #2 von MedienGuerilla am März 20, 2008 - 2:14 pm

    Hallo Grenzgaengerin ,

    das ist mir eigentlich mittlerweile Egal wer es liest! Ich bin schon auf einer anderen Ebene angelangt.Soll es nur mal jemand wagen mich Fertig machen zu wollen , den das haben die schon getan , als ich 8 Monate ohne Geld da stand nach 10 Jahren der Arbeit.Ich bin mittlerweile echt am Ende angelangt.Nicht am Ende meines Lebens NEIN ! sondern am Ende , bezüglich vor niemandem Angst mehr zu haben!!
    mfg Dirk

  3. #3 von grenzgaengerin am März 20, 2008 - 6:31 pm

    Hi Dirk- ist verständlicherweise nachzuvollziehen. Ich will Dir nicht nicht um den Bart seibeln- man findet eh nie die richtigen Worte, wenn man was nicht persönlich erlebt hat. Aber die Power durchzuhalten und weiterhin die Zähne zu zeigen- das wünsch ich Dir. Hab gelassene Tage. LG
    Die Grenzgaengerin

  1. Think Tanks - Heute schon gedacht eine eigene Meinung zu haben ? « DirkGrund - über Suboptimales

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: